Inhalt

Schliessen Unser Club

Schliessen Unsere Aktivitäten

Schliessen Unsere Mitglieder

Schliessen Erfahrungsberichte

Schliessen Rennstrecken Events

Bild des Monats

Besuch vom DOC Westfalica bei unserem Augusttreffen biggrin

Nächstes Clubtreffen

Weihnachtsfeier D,O.C HH

Sa.09.12.2017 19.00 Uhr
Treffen im

La-Fortuna.jpg

Weihnachtsfeier des Ducati-Club-Hamburg im Lokal, La Fortuna
Hildeboldtweg/ Ecke Bramfelder Chaussee 306, ab 19.00 Uhr.

 

Suche



Zähler

 410268 Besuche bisher

 2 Besucher online

Bericht von der WDW 2012 mit "Klick" auf das Bild

 pic_175_AstridWDW2012.jpg

Erfahrungsberichte - WDW 2012

WDW 2012

 

Es war meine erste WDW, wird aber nicht meine letzte gewesen sein…

 

Die Anreise über das Stilfser Joch wäre auch schon einen Bericht wert, aber das würde den Rahmen sprengen.

 

Wir kamen also am Mittwoch den 20.06. in Misano an, haben unser Gepäck im Hotel abgeschmissen und sind zum Gelände gefahren um die Eintrittskarten abzuholen. Wir haben uns sehr gewundert, wie leer es dort am Counter war und überhaupt hatten wir wesentlich mehr Ducs unterwegs erwartet.

 

Es war so 19 Uhr, wir hatten Hunger und fuhren dann erstmal zurück an die Strandpromenade in Misano. Dort entdeckten wir ein Cafe / Restaurant namens Dolce Vita an dem ein Banner “Ducati Club.IT” hing.

Das schien ein gutes Zeichen zu sein und in einer Ecke des Ladens stand auch eine 1198 auf einem Podest, was etwas wunderlich aussah, aber die kam in den nächsten Tagen auch noch zum Einsatz.

 

 

 

 

pic_250_AstridWDW2012_006.jpg pic_250_AstridWDW2012_007.jpg

 

 

1. Tag
 

Am nächsten Tag  war dann erstmal WDW Gelände erforschen angesagt.

Eintritt war super geregelt, man fährt mit dem Motorrad vor, zeigt die 4-Tageskarte, (hängt am Hals und  wird jeden Tag gelocht). Um Handgelenk und an der Süssen hat man jeweils ein Badget mit gleicher Nummer, die bei Ein- und Ausfahrt verglichen wird. Geht aber superschnell vonstatten und dann wird man quasi eingewiesen, kann aber auch selbst nen geeigneten Parkplatz suchen.

Dann gab es ein Welcome Kit mit Mütze , T-Shirt, Button und Lageplan und um der Sonne zu entkommen sind wir erstmal ins Cybercafe.

 

Es war noch nicht so viel Betrieb, aber man wusste mit geschlossenen Augen wo man sich befand: im DUCATI -Land!!!

Man hörte es an jeder Ecke nur so rasseln ( ich hab ja leider ne Nasskupplung) und  naja ihr kennt das Geräusch, es fuhren halt keine Japaner dort rum…

 

Keine Duc glich der anderen, es war einfach unbeschreiblich schön, und von einer höher gelegenen Stelle konnte man sehen wie sich das Gelände langsam mit den schönsten Motorrädern füllte. Wir sind dann noch bißchen rumgeschlendert, haben Fotos von Haydens und Rossis Moppeds gemacht, Start/Ziellinie von der Tribüne aus angeschaut usw., sind aber zum Essen wieder ins Dolce Vita gefahren. Dort sassen jetzt schon mehr Leute mit Duc-Shirts rum als andere und es war schon Schau fahren angesagt.

 

Laut Eventplan sollte es um 21 Uhr einen Motorrad -Corso von Riccione nach Cattolica geben und wir machten uns auf den Weg dorthin. Auf einer Bühne wurde dort eine Ansprache gehalten und dann ging es los...

 

Ich bin nicht gut im schätzen, aber es werden so 600 Ducs gewesen sein, die jetzt anrollten und sich auf den ca 10 km langen Weg machten. Die Einheimischen  und Touris standen Spalier auf der gesamten Strecke und feuerten uns an den Motor schön hochzudrehen. Fast alle fuhren dort ohne DB-Killer (mein Mann hatte mich auch dazu überredet) und es war Gänsehaut-Feeling pur so durch die grölende Meute zu fahren.

Bei Ankunft am Bikini-Beach war alles wieder mit Parkanweisern geregelt und man ging zum Strand, wo man sich kostenlos mit gegrillten Sardinen und Wasser versorgen konnte. Andere Essen und Getränke mussten bezahlt werden und das war dann nicht gerade preiswert...

 

 

 

 

pic_250_AstridWDW2012_004.jpg pic_250_AstridWDW2012_005.jpg

 


Es war alles perfekt organisiert, es gab eine große Bühne direkt am Strand und eine Freiluft Disco mit Swimmingpool, alles sehr ansprechend  gemacht ...aber nach 5-6 Liedern von der Band fielen mir fast die Augen zu und wir machten uns dann so gegen 23 Uhr auf den Rückweg. Vor und im Dolce Vita war um diese Zeit kaum noch durchzukommen, und nur Ducs, wo man hinschaute... Hammer!!!

 

2. Tag

 

Wir sind so gegen 10 Uhr aufs Gelände und haben erstmal das Foto vor der Red Planet Wand schiessen lassen.
 

pic_500_AstridWDW2012_001.jpg
 

Auf all unseren Wegen sind wir immer an der  Wasserdampfkanone vorbei, um uns bißchen abspritzen zu lassen (wir hatten die ganzen Tage immer35-38°). Zu Mittag gabs diesmal Burger mit Pommes für 10 €, dafür aber ohne Brötchen. Naja, die Portion war riesig.

 

Wir erwischten Paul Smart zufällig im Zelt “Historical Zone” außerhalb seiner Termine und haben uns Autogramme aufs Shirt geben lassen. 

Auf der Tribüne vor der Start-Ziel Linie haben wir kurz die Stuntshow angeschaut, aber dort gab es keinen Schatten und wir gingen weiter auf Entdeckungsreise.

Das Highlite des Tages für mich war der Outlet-Store, wo ich leider nicht richtig zuschlagen konnte, (diese Kosten waren nicht eingeplant), aber dort gab es Alles zu Spottpreisen und ich wusste nun, warum ich am Tag zuvor so viele Männer mit riesigen Ducati -Tüten gesehen hatte (z.B. Dainese-Kombis für 500 €).

 

                                     pic_500_AstridWDW2012_001.jpg

Die Speedshow am Abend haben wir wegen EM-Fussball ausfallen lassen aber  wir waren natürlich noch im Dolce Vita, wo jetzt auch besagte Maschine im Inneren der Kneipe im 30- minuten Takt auf vielfachen Wunsch der Gäste immer bis zum Drehzahlbegrenzer aufgerissen wurde bis die Funken flogen.
 

pic_500_AstridWDW2012_002.jpg


Das gleiche auch vor der Kneipe, es gab regelrechte Poser, die scheinbar nur dafür angereist waren und da auch  die Polizei das einfach nur geil fand, hatte jeder seinen Spass.
 

3.Tag
 

Diesen Tag hatten wir dem Rennsport  gewidmet, wir schauten uns  im Bereich Desmo Challenge um, quasi das Fahrerlager der privaten Teilnehmer, dort wurden die Reifen beheizt, der Motor vorgewärmt, die Wäsche gewechselt.

 

Von der dortigen Tribüne konnte hatte man herrliche Sicht aufs Geschehen, man saß im Schatten und wir verfolgten mehrere Rennen, von der DesmoChallenge der “Privaten Teilnehmer” z.B. Ducati Bern, über Testride  Panigale bis hin zu MotoGP Riders on track  wo dann auch Nicky und Vale im Wheelie an uns vorbeisausten. Dazwischen waren wir dann  auch immer mal wieder an der Wasserkanone oder verpflegten uns.

 

pic_500_AstridWDW2012_003.jpg

 

Abends war dann großes Spektakel in Riccione angesagt, alle wichtigen Leute von Ducati von Torchio über Hayden, Bayliss und Rossi hielten eine kleine Ansprache  und dann traten die Ducati Allstars auf.  Das sind Musiker, die privat alle ne Duc fahren. Da es aber dann auch schon wieder 23 Uhr war, hatte ich nicht mehr viel davon, da werde ich einfach müde…..

 

 

Natürlich gab es  jede Menge mehr, was man hätte machen können, Programm anbei als PDF,

aber für mich hat es sich einfach schon deshalb gelohnt hinzufahren, weil die Stimmung dort einfach grandios war und man sich wirklich auf dem roten Planeten befand und das auch scheinbar alle gleichermassen so empfanden.

 

Auf Grund der Hitze beschlossen wir dann aber den 4. Tag sausen zu lassen um mehr Zeit für die Rückreise zu haben,

wir fuhren nachdem wir gepackt hatten  noch mal aufs Gelände, tankten dort voll ( es gab 2€ Gutscheine im Welcome Kit) und verabschiedeten uns.


Erstellungsdatum: 17.08.2012 @ 13:14
Letzte Änderung am: 09.12.2012 @ 07:36
Kategorie: Erfahrungsberichte
Seiten gelesen 5035 x


Artikel drucken  Artikel drucken

Reaktionen auf diesen Artikel

Niemand hat bisher kommentiert.
Seien Sie der erste!


 
Kalender
Portal

Sich erneut anmelden
---

Ihr Name (oder Nickname):

Ihr Passwort


 Anzahl der Benutzer  118 Benutzer


Benutzer online

(niemand)
Newsletter
Sie können sich hier für unseren Newsletter an oder auch abmelden.
Anmelden
Abmelden
Captcha
CAPTCHA-Code:
Umfrage
Wie findet Ihr die neue Webseite?
 
Super
Gut
Geht so
Na, Ja
Schlecht
Resultate
^ nach oben ^